Verfolge den Weihnachtsmann

Die heiße Weihnachtsphase hat begonnen und der Weihnachtsmann und sein Team arbeiten auf Hochtouren. NORAD (North American Aerospace Defense Command) und Microsoft verfolgen den Weihnachtsmann auf seiner Reise um die Welt. Auf der offiziellen Weihnachtsmann-Tracking Webseite kann man sich neben vielen schönen Spielen und Background-Infos zum Weihnachtsmann auch die aktuelle Position des Besche(e)rrungskommando informieren.

Viel Spaß und ein schönes Weihnachtsfest

image

Link

Kostenlose Microsoft Web Camps am 17./18.12. in München und Köln

Nach dem Erfolg des diesjährigen Web Summits in Köln Anfang 2014 sowie der hohen Nachfrage nach den angeschlossenen Web Camps im Juni bietet sich zum Ausklang des Jahres noch einmal die Möglichkeit, sich einen aktuellen, kompakten Überblick über die Webplattform und -werkzeuge von Microsoft zu verschaffen: Besuchen Sie eines der beiden kostenlosen, eintägigen Web Camps in den Microsoft Offices München oder Köln und erfahren Sie mehr zu ASP.NET, aktuellen JavaScript Frameworks, Cloud Hosting, der Integration von Open Source-Technologien oder aktuellen Neuerungen für Webentwickler bei Visual Studio!

http://aka.ms/WebCamps2014

Hallo Cortana. Herzlich Willkommen in Deutschland.

Mit der Alpha-Version von Cortana für Windows Phone macht Microsoft seine persönliche digitale Assistentin nun auch in deutscher Sprache verfügbar. Die erste deutsche Version von Cortana wird über das Windows Phone Developer Preview Program ausgerollt und steht dort ab heute Abend kostenlos zum Download bereit. Die Alpha-Version läuft auf Smartphones mit Windows Phone 8.1 und richtet sich primär an Entwickler und technisch versierte Anwender, welche die Vorabversion der Software testen wollen.

Der Alpha-Status bedeutet, dass sich die lokalisierte Version von Cortana in deutscher Sprache noch in einem frühen Stadium der Entwicklung befindet. Mit der frühzeitigen Bereitstellung der Vorabversion möchte Microsoft Cortana auf Basis von kontinuierlichem Nutzer-Feedback weiter entwickeln und verbessern. Interessierte Anwender können unter http://cortana.uservoice.com ihren Input zu Cortana geben, Vorschläge für Verbesserungen unterbreiten und mit Entwicklern des Unternehmens in Kontakt treten. Hat sich Cortana bei einer Eingabe durch Text oder Sprache vertan, kann das Problem direkt über die Software an Microsoft gegeben werden, indem Nutzer erneut auf die Sprachtaste drücken und ”Feedback” sagen.

„Moderne Technologien rücken immer näher an den Menschen heran. Was mit der Touch-Bedienung begonnen hat, hebt die moderne Sprachsteuerung auf ein neues Level”, so Christian P. Illek, Geschäftsführer Microsoft Deutschland. „Cortana wird zu unserer persönlichen Assistentin. Diesen Weg möchten wir gemeinsam mit unseren Nutzern gehen, um Cortana gezielt weiterzuentwickeln. Schon in naher Zukunft wird diese Technologie völlig neue Anwendungsszenarien für Privat- und Businessanwender ermöglichen.”

Dialogorientiert und vorausschauend: Was ist Cortana?

Cortana ist eine dialogorientierte, verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei verschiedenen Anforderungen unterstützt.  Durch ihre Lernfähigkeit kann sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Damit gehen ihre Funktionen über die von bestehenden Sprachassistenten hinaus. So wird Cortana zum Beispiel, wenn der Nutzer täglich vor dem Aufbruch zur Arbeit nach Wetter- und Verkehrsbedingungen fragt, die Informationen nach einigen Wiederholungen selbständig anbieten, der Nutzer muss nicht mehr aktiv werden. Vorbedingung hierfür ist, dass Cortana die Gewohnheiten des Nutzers kennt. Je mehr sie weiß, desto hilfreicher ist sie, wenn es darum geht, mehr als nur Fragen zu beantworten. Die Entscheidung, was Cortana weiß, liegt beim Nutzer. Anwender können ihr Profil jederzeit im Notizbuch von Cortana editieren.

Das kann Cortana: Key-Features der Alpha-Version

Notizbuch. Der Nutzer kommuniziert mit Cortana primär über das Notizbuch. Dort kann jeder Anwender seine Vorlieben und Interessen hinterlegen. Dazu gehören zum Beispiel: Heim- und Arbeitsadresse oder favorisierte Nachrichten-Themen, die wichtigsten Kontakte, die immer anrufen können oder die Ruhezeiten, in denen der Nutzer nur im Ausnahmefall gestört werden darf. Basierend auf diesen Informationen macht Cortana selbständig Vorschläge und bietet Inhalte an. Der User kann jederzeit auf das Notizbuch zugreifen, die Informationen verfeinern oder auch löschen.

Telefon- und Terminorganisation. Cortana kann verschiedene Aufgaben übernehmen: Sie kann Anrufe initiieren und SMS schreiben, die Telefoneinstellungen ändern und E-Mails, SMS, Kontaktdaten und Musikdateien durchsuchen. Außerdem macht sie Notizen und nimmt Kalendereinträge vor oder ändert diese. Gibt es dabei Überschneidungen, informiert Cortana den Anwender und macht Vorschläge zur Lösung.

Individuelle Nachrichtenquelle. Cortana beantwortet Fragen aller Art. In vielen Fällen greift sie dafür auf die Bing Websuche zu. Bestimmte Themen sind jedoch vorinstalliert. Dazu gehören unter anderem lokale Informationen zur Verkehrssituation und Wetterlage, aber auch Hinweise auf interessante  Orte in der Umgebung: Außerdem hat sie Zugriff auf die aktuellen Entwicklungen der Finanzmärkte und stellt Neuigkeiten in vorgegebenen Nachrichtenkategorien zusammen.

Tagesplanung in Echtzeit. Hat ein Nutzer zum Beispiel zu einem Termineintrag eine Adresse hinterlegt, wird Cortana ihn rechtzeitig darauf hinweisen aufzubrechen, unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage und des aktuellen Standorts.

Intelligente Erinnerung. Cortana kann Erinnerungen mit bestimmten Orten oder Personen verknüpfen. Zum Beispiel kann der Anwender sie auffordern, ihn zu erinnern, Milch zu kaufen, wenn er in der Nähe eines Supermarktes ist. Ähnlich funktioniert die personenbezogene Erinnerung.

Weitere Informationen zu den Funktionen von Cortana gibt es unter http://www.windowsphone.com/cortana. Beispiele für Fragen, die Nutzer an Cortana stellen können, sowie mehr Details zur digitalen Assistentin von Microsoft finden Sie auch unter http://www.windowsphone.com/de-DE/how-to/wp8/cortana/what-can-i-say-to-cortana.

Bedienung von Cortana

Cortana wird mit der Suche-Taste auf dem Windows Phone oder die Live-Kachel aktiviert. Die Interaktion mit der Assistentin erfolgt sowohl über Sprach- als auch über Tastatur-Eingabe. Cortana ist ein lernendes System, mit dem Ziel, den Nutzer durch Hintergrundwissen und Interaktion im Alltag zu unterstützen.

Verfügbarkeit von Cortana

Cortana wurde von Microsoft erstmals im April dieses Jahres im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build 2014 vorgestellt. Neben Deutschland wird die Alpha-Version auch in Spanien, Italien und Frankreich in einer lokalisierten Version verfügbar. Aktuell ist eine Vor-Alpha-Version bereits in Kanada, Australien und Indien erhältlich. In den USA, Großbritannien sowie in China gibt es Cortana als Beta-Version.

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit der Alpha-Version von Cortana in Deutschland finden Sie auf dem Windows Blog. Bildmaterial zur deutschen Version von Cortana gibt es auf OneDrive. Eine kleine Auswahl deutscher O-Töne von Cortana finden Sie unter http://1drv.ms/1yj2GvE.

 

Fragt sie mal, ob sie euch was vorsingt, oder einen Witz kennt … Smiley

Visual Studio Community 2013 = Kostenlos

Eine der wichtigen Ankündigungen der Connect(); war die Verfügbarkeit einer neuen kostenlosen Visual Studio-Edition: Visual Studio Community 2013. Diese kostenlose Ausgabe der Entwicklungsumgebung basiert technologisch auf Visual Studio Professional 2013 mit Update 4 und kann zur Entwicklung für Anwendungen jeglicher Art genutzt werden – von der Desktop-Applikation über Apps bis hin zu Cloud- und Webanwendungen. Es fasst somit auch die verschiedenen kostenlosen Express-Versionen zusammen. Visual Studio Community kann außerdem erweitert werden, zum Beispiel mit den unzähligen Add-ons der Visual Studio Gallery.

Diese neue kostenlosen Edition richtet sich in erster Linie an Open Source-Entwickler, Start-ups, Studenten und Hobby-Entwickler. Enterprise-Unternehmen (mehr als 250 PCs, über 1 Mio. Umsatz pro Jahr) dürfen Visual Studio Community nur zur Schulung, Forschung oder Unterstützung von Open Source-Projekten nutzen. Kleinere Unternehmen können diese Edition für bis zu fünf User nutzen.

Nähere Informationen gibt es in diesem Video, den Release Notes und diesem Blog-Beitrag.

One Size Fits all–Adaptives Layout

Viele Geräte mit vielen unterschiedlichen Bildschirmgrößen sorgten bei UI-Designern und Entwicklern bisher oft für viel Arbeit. In dieser Session werden sehr effiziente und einfache Mechanismen gezeigt, wie man seine Apps auf einfache Weise für alle Auflösungen fit macht. Neben den neuen Mechanismen und Steuerelementen in Universal Apps, werden auch aktuelle Neuerungen und spannende Tipps und Tricks für effiziente UI-Gestaltung für alle XAML-basierten UIs demonstriert. Diese Session ist für Designer und Entwickler geeignet, die Oberflächen basierend auf XAML/C# für Maus/Keyboard- und Touch-Steuerung entwickeln.

Die Session vom Technical Summit 2014 ist nun online verfügbar.

Weitere Sessions gibt es hier.

Das war der Technical Summit 2014

Vom 11. bis 13. November 2014 trafen sich rund 800 Entwickler und IT-Professionals in Berlin zum Technical Summit 2014 und erlebten dort unter dem Motto “Pure Technology” viele spannende  Vorträge, Workshops und Keynotes rund um die Technologien der Microsoft-Plattform. Dieses kurze Video vermittelt Ihnen einen Eindruck von den Inhalten und der Atmosphäre der Fachkonferenz.

Microsoft und Open Source

Das Lieblingsargument von Microsoft-Hassern war und ist ja immer gerne das Thema Open Source. Microsoft mache ja nur proprietären Code und lässt niemanden in seinen Code schauen.

Das stimmt an vielen Stellen schon lange nicht mehr. Zwar legen wir nicht alles an allen Stellen vollkommen offen, aber viele Basistechnologien wie z.B. jetzt erst kürzlich große Teile von .NET kann man sich vollständig im Sourcecode ansehen und sogar mit offenen Compilern von uns (Stichwort: Roslyn) auch auf anderen Plattformen nutzen.

Einen sehr guten Überblick über die diversen Bereichen in den wir Open Source bereit stellen, bzw. Einblick in unseren Code geben, kann man im Openness Portal einsehen.

Link: http://www.microsoft.com/en-us/openness

werden wir so im Jahr 2019 leben und arbeiten?

Dieses Video ist wirklich mein absolutes Lieblings-Technology-Video. Es ist schon einige Jahre alt, aber ich zeige es immer noch sehr gerne her.

Viele der gezeigten Elemente, sind bereits heute ganz oder teilweise umgesetzt worden, wie z.B. die Simultanübersetzung (die Unterhaltung der Kinder am Anfang) ist inzwischen mit Skype Translator präsentiert worden, und wird bald für alle verfügbar sein. Die “digitale” Zeitung wurde bereits einmalig von der New York Times herausgebracht, ein Miniatur-Display zeigt auf einer Papierseite ein Video sobald man die Seite aufschlägt.

Ich bin ziemlich überzeugt davon, dass wir so oder so ähnlich am Ende dieses Jahrzehnts leben werden.