Impressionen von der Make Munich

Am Samstagnachmittag war ich mit meiner Tochter auf der Make Munich im Zenith in München. Dort wo ich auch schon mal gerne “Wir sind Helden” oder “Mando Diao” sehe, hat sich die Maker Community aus Bayern und der ganzen Welt getroffen.

Sascha Wolter war dort mit dem Thema Internet der Dinge zusammen mit seinem Sohn auf der Bühne. Und ich als eingefleischter Sascha Wolter-Fan saß ich natürlich in der ersten Reihe.

clip_image001

clip_image002Foto aus dem Beitrag – Die Macherinnen – Frauen bei der Make Munich, Beitrag in der BR Mediathek. Link: http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/schwaben-und-altbayern/make-munich-macherinnen-100.html und http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau-der-sueden/make-munich-messe-100.html

Hier einige inspierende Eindrücke

clip_image003Meine Tochter hat einen etwas wackeligen Tanzpartner gefunden.

clip_image004

clip_image005Musik mal anders.

clip_image006Roboterhand mit Kinect 360.

clip_image007

Selfies – The “Old” Way – www.self-o-matic.com

Build 2016–Registrierung öffnet morgen

Vom 30. März bis 1. April 2016 findet wieder unsere Build-Konferenz für alle Themen rund um Microsoft-, Web- und IoT-Technologien statt. Austragungsort wird wieder das Moscone Center in San Francisco sein.

Die Registrierung dazu öffnet morgen nachmittag. Mehr Informationen dazu gibt es auf: http://www.buildwindows.com .

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, der frühe Vogel fängt den Fisch Winking smile Ich bin mit dabei. Wer noch mit dabei ist, kann sich gerne mit mir auf ein Bier und Fachgespräch treffen.

Microsoft News KW02/2016

Meine Kollegen Nicoleta Mihali und Peter Kirchner haben die erste News Show des Jahres 2016 mit spannenden Themen veröffentlicht.

Themen sind: Microsoft loves Linux, Debian in Azure, SQL Server in Azure VMs, Windows 10 Deployment, ASP.NET WebHooks, Ruby 2.3, Windows App Studio Update, Aufzeichungen vom Technical Summit 2015, neue MVA-Kurse, und kostenfreies E-Book für SQL Server 2016.

Office 365–MVA Kurs für Einsteiger

Für alle Entwickler die sich in Office 365 einarbeiten möchten, haben wir diesen Einsteigerkurs in der Microsoft Virtual Academy erstellt.

Dieser Kurs gibt eine Einführung in die Add-Ins-Entwicklung mit Office 365. Dieser Kurs vermittelt in Theorie und Praxis, wie man Office-Produkte um neue Funktionalitäten durch verschiedene Arten von Add-Ins erweitern kann.

Teil 1 gibt einen Überblick über verschiede Arten von Apps und Add-Ins, zeigt welche Werkzeuge notwendig sind, wie man ein Entwicklerkonto für Office365 bekommt und seine erstes Add-In schreiben kann.

Teil2: Entwicklung von Aufgabenbereich-Add-Ins (Task Pane-Add-Ins) und erste Schritte mit der Office.js-API. Mit der Office.js-API ist es sehr einfach möglich Nachrichten und Termine zu bearbeiten.

3. Teil: Entwickeln von Add-Ins für Word. Hier wird gezeigt, wie man den Inhalt von einem Dokument ansprechen und verändern kann.

4. Teil: PowerPoint. In diesem Training wird gezeigt, wie man ein Add-In für PowerPoint entwickelt, das sich im eigentlichen Inhalt, also direkt in einer Slide, befindet.

5. Teil: Add-In-Entwicklung mit Excel vorgestellt. Der besondere Fokus hier liegt auf die Datenbindung an Zellen und Bereiche.

Zum Kurs geht es hier entlang.

Back at Work und Happy New Year

Gar nicht so leicht nach gefühlten zwei Monaten (in Wirklichkeit waren es nur etwas mehr als zwei Wochen) digitaler Abstinenz wieder mit dem Arbeiten anzufangen. Wie gut das mir die Arbeit wie ein Hobby vorkommt. Neues Jahr, neue Technologien, noch mehr spannende Themen. Ach das wird ein Spaß 2016.

Dann mal ein frohes, neues und erfolgreichreiches Jahr 2016 …

WP_20160103_14_01_10_Pro

Mein Projekt der letzte Woche Smile Wenn schon keinen echten, dann zumindest einen aus Lego: VW T1. Smile

Wo bleibt der Weihnachtsmann?

Weihnachten naht und die Frage drängt sich gerade zu bei Eltern auf. Wo bleibt der Weihnachtsmann? Ist er schon unterwegs? Oder packt er noch Geschenke?

Um Eltern und Verwandten die Sorge über dem Verbleib des Weihnachtsmann zu nehmen, hat Microsoft mit NORAD (North Ameraican Aerospace Defense Command) zusammen gearbeitet.

In der Karten-App von Windows 10 kann man den aktuellen Ort vom Weihnachtsmann auslesen. Einfach Karten-App starten

image

Und unter dem Punkt “Suchen” bekommt man direkt die Möglichkeit dem Weihnachtsmann zu folgen.

image

Zum aktuellen Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels befand er sich noch beim Packen der Geschenke am Nordpol. Allerdings wird sich das gerade um den 24.12. wohl ändern.

image

Mehr Details zum Weihnachtsmann und seinem fleissigen Team findet man dann zusätzlich auf der Webseite www.noradsanta.org.

image

An dieser Stelle möchte ich mich von Euch aus dem Jahr 2015 verabschieden. Ich wünsche allen Lesern eine wunderbare Zeit, egal ob ihr Weihnachten feiert oder etwas anderes. Besinnt euch auf das was wirklich wichtig ist, Familie, Freunde und das Glück das man hat, im Vergleich zu vielen anderen Menschen auf der Welt, denen es nicht so gut geht wie uns.

Alles Gute. Frohes Fest. Happy New Year.

Windows Hello auch mit der Kinect nutzen

Ein neuer spannender TechTalk ist Live. Er zeigt wie man auch ohne geeignete, integrierte Kamera mit der Kinect Windows Hello nutzen kann.

In dieser Episode stellen meine Kollegen Nico und Daniel das Kinect Developer Preview für Windows 10 vor. Dieses erlaubt unter anderem Kinect mit Windows Hello zu nutzen.

Windows Hello ist ein biometrisches Authentifizierungssystem, so dass sich Benutzer per Fingerabdruck-, Gesichts- oder Iriserkennung anmelden können.

Für die Erkennung ist ein Fingerabdruckleser oder eine geeignete Kamera notwendig. Seit dem Release des Kinect Developer Previews für Windows 10 können wir nun auch die Kinect für die Gesichtserkennung mit Windows Hello nutzen.

Weitere Informationen:

Microsoft Office 365 Hack Productivity Hackathon

Für alle Freunde der Office 365 Entwicklung bietet Microsoft einen spannenden, virtuellen Produktivitätshackathon mit tollen Gewinnen an.

image

Neben tollen Preisen von bis 10.000 US$, Konferenztickets und Treffen mit Produktgruppen bietet dieser virtuelle Hackathon eine tolle Möglichkeit sich in die Office APIs einzuarbeiten und seine tägliche Teamarbeit produktiver zu machen. 

Mitmachen darf fast jeder (Microsofties sind leider ausgeschlossen).

Alles was man tun muss ist, erstellen eines Microsoft Office 365 Add-in mit mindestens einer integrierten Office 365 API (Mail, Calendar, Files, Photos/Videos oder COntacts, oder Microsoft Graph).

Darüber hinaus gibt es auch den “Best Pre-Coded App Idea”, für diesen Award zählt die Idee, es muss kein Code/Add-In geliefert werden.

Mehr Informationen dazu gibt es hier